Wir sind wieder da! – Rockt JETZT die Parks mit uns

JUHUUUU … Es geht wieder los! Endlich, endlich, endlich dürfen wir wieder mit Euch gemeinsam outdoor im Park trainieren. Wir freuen uns riesig! Die Durststrecke war lang, aber Ihr habt sie hervorragend mit uns gemeistert. Statt outdoor hieß es für einige Wochen online und zuhause trainieren. Nun hat das Warten ein Ende! Wir dürfen wieder an unserem Lieblingsplatz und mit unseren Liebelingworkout-Buddies trainieren: Draußen an der frischen Luft in der Natur und vor allem gemeinsam mit Euch! Wie wir jetzt feiern, unschlagbare Argumente für Outdoor-Training und welche neuen Regeln wir jetzt bedenken müssen, lest Ihr hier.

5 gute Argumente für Outdoor-Training JETZT

Draußen war schon immer schön, aber noch nie soooooo schön wie jetzt. Wir haben Hunger nach Leben und Gemeinschaft. Genau das zelebrieren wir jetzt doppelt und dreifach in unseren Kursen. Die vergangenen Wochen haben unser Leben ziemlich verändert. Nach Ausgangssperren und Kontaktbeschränkungen, ist die Sehnsucht groß sich wieder live mit den Freundinnen, Bekannten und Sportbuddies zu treffen. Auch bei LAUFMAMALAUF darf es jetzt wieder losgehen im Park. Mit ein paar neuen Regeln, die wir Euch weiter unten erklären, und auch einigen regionalen Unterschieden, aber mit jeder Menge Mama-Power und Fitness-Spaß. Also sucht Euch Euren Kursstandort und meldet Euch gleich an- denn es gibt mindestens fünf gute Gründe dabei zu sein!

1. Abstand halten? – Kein Problem!

Ein unschlagbarer Vorteil in Zeiten von Corona ist definitv, dass das Einhalten des Sicherheitsabstandes von 1,5 – 2 Meter zwischen Personen bei unseren Outdoor-Kursen absolut unproblematisch ist. Wir bewegen uns immerhin in den wunderschönen Parks und Grünanlagen unserer Region. Die bieten jede Menge Platz rund um uns herum. Da ist ein weites Verteilen der Teilnehmerinnen ganz entspannt möglich. Eine gute Voraussetzung, um ein sicheres, gemeinsames Training zu genießen.

Foto: LAUFMAMALAUF Neuenhagen

2. Erlebe wieder Gemeinschaft und Austausch

Mama sein bringt ganz viele neue Erfahrungen mit sich. Gerade in den vergangenen Wochen, mussten wir hier viel mit uns selbst ausmachen. Der Austausch mit  (Mama-) Freundinnen war nur eingeschränkt möglich. Jetzt können wir endlich wieder loslegen, denn im Outdoor-Kurs haben wir das perfekte Umfeld, in dem Ihr Eure Erfahrungen und Gefühle mit anderen Müttern in der gleichen Situation austauschen könnt. Hier geht es eben nicht nur um Sport, sondern um Eure Plattform für alle Themen rund um Geburt, Stillen, Kindererziehung und sonstige Lebensfragen. Und wir sind sicher, dass gerade die hinter uns liegenden Corona-Wochen einen Austausch noch dringlicher gemacht haben. Eine gute Gelegenheit auch für die Kleinsten, wieder mehr mit anderen Kindern in Kontakt zu kommen. Wenn auch nur in „sicherer“ Entfernung.

3. Stärke Dein Immunabwehr

Ein starkes Immunsystem ist nicht nur in Zeiten von Corona von Vorteil. Genau das unterstützen wir durch regelmäßigen Sport an der frischen Luft. Bei Wind und Wetter ist LAUFMAMALAUF jetzt wieder draußen unterwegs. Die einwirkenden Temperaturreize sind positiver Stress für den Körper. Das hat einen stimulierenden, stärkenden Einfluss auf das Immunsystem: Die Produktion von Antikörpern wird angekurbelt, Schutz­faktoren gegen Infektionserkrankungen aufgebaut. Gleichzeitig wird die Atmung intensiviert und die Sauerstoffaufnahme erhöht. So schafft Ihr Euch die Extra-Portion Abwehrpower!

4. Fülle Deine Vitamin D Speicher

Winter und Corona-Wochen liegen hinter uns und haben uns lange eher indoor gehalten. Somit ist auch unsere Vitamin D – Produktion wahrscheinlich nicht gerade auf Hochtouren gelaufen. Denn Vitamin D wird vom Körper durch Sonnen­bestrahlung der Haut selbst hergestellt. Wofür ist das eigentlich wichtig? Vitamin D verhindert nicht nur Osteoporose und Rachitis, sondern wirkt auch als Schutz gegen Krebs, Herz- und Hauterkrankungen sowie Bluthochdruck. Über die Ernährung mit üblichen Lebensmitteln, lässt sich der Bedarf nicht decken. Lasst Euch also wieder mehr nach draußen locken. Regelmäßiges LAUFMAMALAUF-Training im Freien sorgt dafür, dass ausreichend Vitamin D gebildet werden kann.

5. Streichle Körper und Seele gleichermaßen

Und zu guter Letzt: Outdoor durchstarten gibt ein Feel good-Boost für Körper und Seele! Fitness an der frischen Luft hat sowieso sehr positive Auswirkungen auf das körperliche und psychosoziale Wohlbefinden. Besonders jetzt nach den Wochen Zuhause, auf engem Raum, nur mit der Familie, zwischen Homeschooling, Homeoffice, Kinderbetreuung und Haushalt, ist der Effekt umso intensiver. Die gemeinsame Bewegung in der freien Natur beim LAUFMALAUF-Kurs hebt die Stimmung, macht Euch fröhlich und ausgeglichen und erhöht die mentale Belastbarkeit. Das ist dieser Tage noch wichtiger, denn im derzeitigen Mama-Alltag hat der Stress eine neues Niveau erreicht. Durch Outdoor-Sport werden nachweilich stimmungsaufhellende Neurotransmitter freigesetzt. Gut für Corona-gestresste Mütter.

Vielleicht gehört Ihr zu denen, die in den vergangenen Wochen gar nichts für sich selbst tun konnten. Vielleicht habt Ihr auch Online viel mehr Sport getrieben, als vor der Krise. Ob ihr jetzt startet oder einfach am Ball bleiben wollt, das Outdoor-Training bietet Euch ein ausgewogen zusammenstelltes Programm und die individuelle Betreuung durch qualifizierte Trainerinnen. Ausdauer, Koordination, Kraft und Beweglichkeit werden wieder auf Vordermann gebracht. Mehr Bewegung hilft unliebsame Pfunde loszuwerden, sorgt für straffe Körperkonturen, eine gute Haltung, schmerzfreie Rücken- und Nacken­muskulatur und geschmeidige Glieder. Kurzum: Jede Menge Gelegenheit, sich einfach nur phantastisch zu fühlen!

Flexibel bleiben – Ein guter Plan

Noch können wir nicht einfach alles wieder so machen, wie wir es von vor Corona gewohnt sind. Die Bundesländer haben aktuell unterschiedliche Regelungen und Beschränkungen, zum Beispiel mit wievielen Personen wir derzeit draußen in Gruppen trainieren dürfen. Darum ist es sinnvoll, dass Ihr Euch bei Euren regionalen Standortleitungen erkundigt, wie die Handhabung bei Euch vor Ort ist. Teilweise werden auch vorerst noch weiterhin einige Online-Kurse angeboten. Schaut dazu einfach auf der Webseite oder erkundigt Euch bei Eurer regionalen Standortleitung.

Foto: LAUFMAMALAUF Potsdam

Sicher outdoor trainieren mit LAUFMAMALAUF

Ein paar Dinge werden jedoch auch im Park neu sein, denn die oberste Priorität ist, dass wir alle weiterhin gesund und munter bleiben!  Corona ist nicht weg und so ist weiterhin Umsicht geboten. Grünanlagen sind allerdings definitiv einer der Orte, wo man sich entspannt sozial zusammenfinden und Sport machen kann, wenn dabei einige Verhaltensregeln eingehalten werden.

Das Wort „Hygienekonzept“ ist diesbezüglich gerade in aller Munde und auch wir haben uns natürlich dazu Gedanken gemacht. Hier kommen also die wichtigsten Regeln, die es derzeit in unseren Kursen ganz besonders zu beherzigen gilt:

Bitte kommt nur zum Kurs, wenn Ihr fit, gesund und symptomfrei seid. Bei Anzeichen von Erkrankungen bitte zu Hause bleiben. Das gilt auch für die Kinder.

Bei unseren Kursen verzichten wir aktuell aufs Händeschütteln oder gar Umarmungen und Küsschen. Auch kein High-Five und Abklatschen.

Ein Abstand von 2 Metern muss zwischen allen Beteiligten eingehalten werden. Im Park haben wir für die Umsetzung dieser Verhaltensregel zum Glück ausreichend Platz! Bitte achtet darauf, dass dieser Abstand sowohl bei den Übungen am Platz als auch unterwegs auf den Wegen eingehalten werden kann.

Bitte habt Verständnis, dass die Trainer/innen im Moment keine Kinder zur Beruhigung auf den Arm nehmen oder Kinderwagen schieben können. Jede Mama kümmert sich um ihr eigenes Kind – auch, dass es Abstand zu anderen hält.

Unsere Trainerinnen korrigieren aktuell ohne Körperkontakt – nur verbal und mit ausreichendem Abstand.

Partnerübungen sind derzeit aus unserem Trainingsplan gestrichen.

Wenn Trainingsinstrumente wie Fitnessbänder zum Einsatz kommen, dann benutzt jede Teilnehmerin dasselbe Gummiband für die gesamte Kursstunde. Vor und nach dem Einsatz werden die Bänder gründlich gereinigt.

Jede Teilnehmerin nutzt ihre eigene, mitgebrachte Trainingsmatte.

Packt vielleicht noch ein zusätzliches Spielzeug für Euer Kind ein. Ein Austausch untereinander sollte diesbezüglich zurzeit selbstverständlich nicht erfolgen (gilt auch für Windeln, Feuchttücher etc.).

Auf das geliebte gemeinsame Kaffeetrinken nach dem Kurs müssen wir aktuell ggf. je nach regionaler Handhabung leider verzichten. Gern können wir noch in gebotenem Abstand auf den Matten bleiben und uns von dort ein wenig austauschen.

Habt gern einen Mund- und Nasenschutz dabei, um diesen zum Beispiel ggf. im Beratungsgespräch mit der Trainerin zu nutzen.

Die aktuelle Zeit bleibt für uns alle eine herausfordernde Zeit. Die Situation kann sich auch weiterhin von Tag zu Tag ändern. Wir reagieren zusammen besonnen, aber konsequent auf alle neuen Entwicklungen.

Lasst uns gerade in diesen taffen Zeiten nicht vergessen, wie wichtig Solidarität, Zusammenhalt und Mitgefühl sind.

 

In diesem Sinne, Ladies! Runter vom Sofa und rein in den Park! WIR FREUEN UNS AUF EUCH!!!!

 

 

    Schreibe einen Kommentar

    Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.